Home – Startseite




EN English DE Deutsch

There is Hope – it’s not just a saying, it’s real. You can get it. You can give it.
You are a vessel made for hope.

Every day we read negative Headlines! With these blog I would like to set a opposite pole!
There is a big future, there is hope. – Be inspired by reading this pages!

Soul Savior – Who will quench the storm?

2 Chronicles 7

We are in a storm. Fear spreads. We are experiencing economic downturns, political unrest and much more.

In the storm it is important to hold the steering wheel or at least have a swim ring. Christians have the living God who leads through every storm. More importantly, God also sends storms for us to learn.

Isaiah 3

What the people experienced then, we experience today. There are amazing parallels.

Famine – caused by economic downturns. Heroes and warmen have been taken away – let’s look at our armed forces, they are unable to war Judges, prophets – they were the moral compass that gave the direction, they were taken away. Let’s take a look around today. Hundreds of church departures every day, why? Because the church no longer respects the word of God. Church is no longer a compass, has nothing more to say.

Political rumors. Young people become princes, small children should rule over the people and say where to go. Today? Let’s take a look around. All are based on a 16 year old girl and whoever says something against it gets pressure from all sides. Polarization in society like it has never been there since I live. We live in a storm. Boys will be cheeky against the old man. And today? Recently a choir sang on television „My grandma is an environmental pig“

Leadership is missing and nobody wants to take the lead. Nobody feels up to it. It’s the same today. Politicians deal with the unimportant. Nobody wants to take responsibility.

We drown in sexual debauchery like we did then and we justify perversion with our laws. God sends the storm and he has the power to quench the storm – Psalm 107. In these stormy times when nothing is what it was, when there is no stop one hears more and more often: Now only hope and pray help. The one who sent the storm will quench it when we call to it. He is merciful, alive, can be found. When fear overwhelms them, they call to God. He hears in need. He wants to save.

Memory protocol to video:  „Who will quench the storm?“

Homepage“ Seelenretter“: https://www.seelenretter.info/


EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Es gibt Hoffnung – es ist nicht einfach so daher gesagt, es ist eine Tatsache. Du kannst sie erleben. Du kannst sie geben.  – Du bist ein Hoffnungsträger.

Jeden Tag lesen wir von negativen Schlagzeilen! Mit diesem Blog möchte ich bewusst einen Gegenpol setzen!
Es gibt eine Zukunft, eine große Hoffnung. – Sei inspiriert beim Lesen dieser Seiten!

Seelenretter – Wer stillt den Sturm?

2. Chron. 7
Wir befinden uns in einem Sturm. Angst macht sich breit. Wir erleben Wirtschaftseinbrüche, politische Unruhen uvm. Im Sturm ist es wichtig das Steuerrad festzuhalten oder wenigstens einen Schwimmring zu haben. Christen haben den lebendigen Gott, der durch jeden Sturm hindurchführt. Noch wichtiger, Gott sendet auch Stürme für uns zum Lernen.

Jesaja 3 –

Was das Volk damals erlebte, erleben wir heute. Es gibt erstaunliche Parallelen. Hungersnot – hervorgerufen durch Wirtschaftseinbrüche. Helden und Kriegsmänner wurden weggenommen – schauen wir unsere Streitkräfte an, sie sind kriegsunfähig Richter, Propheten – sie waren der moralische Kompass die die Richtung vorgaben, sie wurden weggenommen. Schauen wir uns heute um. täglich hunderte Kirchenaustritte, warum? Weil Kirche das Wort Gottes nicht mehr respektiert. Kirche ist nicht mehr Kompass, hat nichts mehr zu sagen.

Politische Unruhen. Jünglinge werden zu Fürsten, kleine Kinder sollen über das Volk herrschen und sagen wo’s langgeht. Heute? Schauen wir uns um. Alle richten sich nach einem 16jährigen Mädchen und wer etwas dagegen sagt bekommt Druck von allen Seiten. Polarisierung in der Gesellschaft wie sie noch nicht dagewesen ist seit ich lebe. Wir leben in einem Sturm. Knaben werden frech auftreten gegen den Greis. Und heute? Kürzlich sang ein Chor im Fernsehen „Meine Oma ist eine Umweltsau“

Führung fehlt und keiner will die Führung übernehmen. Keiner fühlt sich dem gewachsen. Heute ist es genauso. Politiker beschäftigen sich mit unwichtigem. Keiner will die Verantwortung übernehmen.
Wir ertrinken in sexuellen Ausschweifungen wie damals und wir rechtfertigen die Perversion mit unseren Gesetzen. Gott sendet den Sturm und er hat die Macht den Sturm zu stillen – Psalm 107
In diesen stürmischen Zeiten in denen nichts mehr ist wie es war, in denen es keinen Halt mehr gibt hört man immer öfter: Jetzt hilft nur noch hoffen und beten. Der der den Sturm sandte, er wird ihn stillen wenn wir zum ihm rufen. Er ist barmherzig, lebendig, lässt sich finden. Wenn Angst sie überwältigen will, rufen sie zu Gott. Er hört in der Not. Er will retten.

Im Neuen Testament lesen wir so eine Begebenheit. Jesus bestellt den Sturm. Steigt ins Boot und schläft dort ein. Seine Freunde flippen fast aus vor Angst, sie machen ihn wach. „Jesus, wir gehen hier drauf“ Sie sollten lernen zu vertrauen, deshalb der Sturm. Jesus gebietet dem Sturm. Er schweigt. Es wird ruhig. Auch heute. Rettung ist möglich. Diese Krise ist eine Chance zu Gott zu kommen.

Gedächtnisprotokoll zu Video: „Wer stillt den Sturm?“

Homepage“ Seelenretter“: https://www.seelenretter.info/

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben