Starry Sky – Sternenhimmel


EN English DE Deutsch

He even knows their names!

Warm summerwind. Crickets chirping. Clear sky.Stary night! There is nothing like sitting outside and looking up. – Wow!
Sun, moon and an endless number of stars, they all were made by the greatest artists of all time.
Not by chance. No! Designed by God, the Creator

We know many constellations and galaxies, but each time the telescope was developed further, our scientists discoverd new stars and solar systems. God knows them all. Even those we don’t see yet. He even knows their names. Psalm 147 recounts.

There is also written God ‚heals the brokenhearted and combines aching wounds‘. His help is aimed at those who have been humiliated. His power is enormous.

What? I feel nothing about it. – Do you know such days? – It is not only bad, it seems to be getting worse.
But God gives strength to persevere. Then, when it is darkest, the sunrise begins. Light prevails.

Look at the starry sky and remember:

dsc01021
Lift up your eyes and look to the heavens:
Who created all these?
He who brings out the starry host one by one
and calls forth each of them by name.
Because of his great power and mighty strength,
not one of them is missing.
Why do you complain?
“My way is hidden from the Lord
my cause is disregarded by my God”?
Do you not know?
Have you not heard?
The Lord is the everlasting God,
the Creator of the ends of the earth.
He will not grow tired or weary,
and his understanding no one can fathom.
He gives strength to the weary
and increases the power of the weak.
Even youths grow tired and weary,
and young men stumble and fall;
but those who hope in the Lord
will renew their strength.
They will soar on wings like eagles;
they will run and not grow weary,
they will walk and not be faint. (Isaiah 40)

That’s the way it is!

Picture (c): www.waechter-media.de/ Photographer: Thomas Waechter
Author: Gabriele Waechter

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Er kennt sogar ihre Namen!

Laue Sommernacht. Grillen zirpen. Wolkenloser Himmel. Sternen-Wetter!
Es gibt nichts schöneres, als draußen zu sitzen und nach oben zu schauen. – Wow!

Sonne, Mond und eine endlose Zahl an Sternen, wurden vom größten Künstler aller Zeiten gemacht.
Nicht vom Zufall. Nein! Von Gott, dem Schöpfer.

Wir kennen viele Sternenbilder und Galaxien, doch jedes Mal, wenn das Teleskop weiterentwickelt wurde, entdecken unsere Wissenschaftler
neue Sterne und neue Sternensysteme. Gott kennt sie alle. Auch die, die wir noch garnicht sehen. Er kennt sogar ihre Namen. Psalm 147 berichtet davon. Dort steht auch, dass Gott ‚zerbrochene Herzen heilt und schmerzende Wunden verbindet‘. Er richtet die auf, die erniedrigt wurden. Seine Macht ist gewaltig!

Ach, was? Ich merk nichts davon. – Kennst du auch solche Tage? – Es ist nicht nur schlimm, es scheint immer schlimmer zu werden.
Aber Gott gibt Kraft zum Durchhalten. Dann, wenn es am Dunkelsten ist, beginnt der Sonnenaufgang. Das Licht setzt sich durch.

Schau dir den Sternenhimmel an und erinnere dich:

dsc01021
Wer hat die Sterne da oben geschaffen?
Wer lässt sie alle aufmarschieren, das ganze unermessliche Heer?
Jeden Stern ruft er einzeln mit Namen,
und keiner bleibt fern, wenn er, der Mächtige und Gewaltige, ruft.
Warum klagt ihr:
Der Herr kümmert sich nicht um uns,
unser Gott lässt es zu, dass uns Unrecht geschieht!
Habt ihr denn nicht gehört?
Habt ihr nicht begriffen?
Der Herr ist Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit,
seine Macht reicht über die ganze Erde; er hat sie geschaffen!
Er wird nicht müde, seine Kraft lässt nicht nach;
seine Weisheit ist tief und unerschöpflich.
Er gibt den Müden Kraft und die Schwachen macht er stark.
Selbst junge Leute werden kraftlos, die Stärksten erlahmen.
Aber alle, die auf den Herrn vertrauen,
bekommen immer wieder neue Kraft,
es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler.
Sie gehen und werden nicht müde,
sie laufen und brechen nicht zusammen. (aus Jesaja 40)

So ist es!

Bild (c): www.waechter-media.de/ Fotograf: Thomas Waechter
Autor: Gabriele Waechter

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Hope – a gift – Hoffnung – ein Geschenk


EN English DE Deutsch

Hope – a gift

Where hope comes in, despair vanishes. Everything is changing. Everything is in motion. Nothing is more reliable.

While few indulge in wealth and due to power, influence, status, they realize themselves without limits and are never satisfied inside, others struggle every day for bare survival, for eating, drinking, housing, jobs, protection, physical integrity, and toast constantly narrow limits.

If there were no hope, the heart would break. – How is your heart doing?

Is it worried by the uncertain situation in this world?
Is it paralyzed by the uncertainty that lies ahead of you?
Is it speechless given the unsolvable problems to which you have no answer?

Hope. What’s this?

It is the belief in something that is greater than your own existence. It is not to be found in science, modern technology or government.

Hope is like the first sunbeam that appears behind the horizon in the morning and announces „night is over, day is coming“
Hope is like the cry of a newborn child that was hidden and tied to the mother, now free and alive.
Hope is like a little plant pushing itself through the hard asphalt and says „hey, you can do that too“

Light a match and light a candle. You will feel how this little flame suddenly fills the room with warm light and makes it friendly. Hope drives away the darkness. Is your light on? Do you have hope?

„I am the light of the world, whoever follows me will not wander in the darkness, but he has the light of life.
John 8:12

„Christ in us, the hope of glory“
Colossians 1, 27

If Christ is in you, in your heart – and there you can invite him – then the light of the world resides in you, then there is hope in you.
Jesus came into this world to open the doors and windows of your soul and to let his light of redemption shine there, even more so to fill your soul and your spirit with it.

When the world shouts in your face: Give up! Hope whispers in your ear: try it.

„Therefore I wish for all of you that God, who gives this hope, fills you with great joy and complete peace in your faith, so that your hope can grow through the power of the Holy Spirit“.
Letter to the Romans 15, 13

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Hoffnung – ein Geschenk

Wo die Hoffnung einzieht, da macht sich die Verzweiflung aus dem Staub.

Alles ist im Wandel. Alles ist in Bewegung. Auf nichts ist mehr Verlass.

Während wenige im Reichtum schwelgen und aufgrund von Macht, Einfluss, Status sich grenzenlos selbstverwirklichen und dabei innerlich nie satt werden, kämpfen andere täglich um das nackte Überleben, um Essen, Trinken, Wohnung, Job, Schutz, körperliche Unversehrtheit und stoßen dabei unaufhörlich an zu enge Grenzen.

Gäbe es die Hoffnung nicht, dann würde das Herz zerbrechen. – Wie geht es deinem Herzen?

Ist es beunruhigt durch die unsicheren Lagen in dieser Welt?
Ist es gelähmt von der Ungewissheit die vor dir liegt?
Ist es sprachlos angesichts der unlösbaren Probleme auf die du keine Antwort hast?

Hoffnung. Was ist das?

Es ist der Glaube an etwas das größer ist als das eigene Dasein. Es ist weder in der Wissenschaft, noch in den modernen Technologien oder den Regierungen zu finden.

Hoffnung ist wie der erste Sonnenstrahl der am Morgen hinter dem Horizont auftaucht und verkündet „die Nacht ist vorbei, der Tag kommt“
Hoffnung ist wie der Schrei eines neugeborenen Kindes, das verborgen und an die Mutter gebunden war, nun frei ist und lebt.
Hoffnung ist wie eine kleine Pflanze die sich durch den harten Asphalt schiebt und sagt „hey, das kannst du auch“

Entzünde ein Streichholz und entzünde eine Kerze. Du wirst spüren wie diese kleine Flamme den Raum plötzlich mit warmem Licht erfüllt und ihn freundlich macht. Hoffnung vertreibt die Dunkelheit. Brennt dein Licht? Hast du Hoffnung?

„Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis umherirren, sondern der hat das Licht des Lebens.
Johannes 8, 12

„Christus in uns, die Hoffnung der Herrlichkeit“
Kolosserbrief 1, 27

Ist Christus in dir, in deinem Herzen – und dort hin kannst du ihn einladen – dann wohnt das Licht der Welt in dir, dann ist Hoffnung in dir.

Jesus kam in diese Welt um die Türen und Fenster deiner Seele zu öffnen und sein Licht der Erlösung dort hin leuchten zu lassen, ja noch mehr, deine Seele und deinen Geist damit zu erfüllen.

Wenn die Welt dir ins Gesicht schreit: Gib auf! Flüstert die Hoffnung in dein Ohr: Versuch es.

„Deshalb wünsche ich für euch alle, dass Gott, der diese Hoffnung schenkt, euch in eurem Glauben mit großer Freude und vollkommenem Frieden erfüllt, damit eure Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes wachse“. Römerbrief 15, 13

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Advent thoughts – Adventsgedanken



EN English DE Deutsch

Advent-arrival-who should come? Who are we waiting for?

About 2,000 years ago, a pregnant woman was waiting for her baby to arrive. But many others were expecting this child’s arrival. Because for centuries people who had a special “wire” to God had announced this special person.

Who was this person that so many were waiting for?

It was God himself who became man. Called Jesus, the Son of God.

But why did the Son of God come to earth when it is so much more comfortable in his heavenly kingdom?

Out of love! God came to this earth as a man because he no longer wanted to live without people. He created people to live with them in an intimate, trusting relationship. You should be his children, his friends.

And we humans?

We were not interested in God and often do not do it today. On the contrary, we want to live our own lives independently and do our own will. Many evil deeds follow from this. We rebel against God, the creator and king of the universe, and have become his enemies. We do not recognize God as God. This attitude towards God and our bad deeds separate us from God forever. This is the worst thing that can happen to a person. But God didn’t want to leave it at that. So it happened that Jesus left all heavenly privileges behind and came to this earth as a human being.

What was he doing here?

Jesus showed us how God is with his life, his actions and his words. He lived a life in total obedience to God and never did anything wrong. He made the sick well, raised the dead, and showed respect and acceptance to those who were despised. No book in the world could believe what he did to make God known to people. But Jesus went further. He had himself tortured and then nailed to a wooden cross. There he died an agonizing death.

Why did he do that?

He underwent all indifference, rebellion and the evil deeds of men and was punished for it in our place. In doing so, he gave us humans the opportunity to reverse our previous path, which leads ever further away from God. We can come back to God if we want to. We don’t have to spend eternity without God (because that’s hell!), But we can belong to him forever and live in his world. He did it out of love! For the love of you and me. But Jesus wouldn’t be God if he stayed dead! His grave was empty three days later. Jesus rose from death. Then he met various people, gave them courage and explained what all this meant. After a few weeks, he returned to heaven. However, he sent his followers the Holy Spirit, who is always with them and helps them to live according to God’s will and to get to know him better.

Who are we waiting for today?

We are waiting for Jesus. He will come back to earth soon. Not as a child in a crib, but as a powerful divine king.
We don’t know exactly when, but we do know one thing. It will not be long. How good if you are one of the friends of Jesus, when he comes and not among his enemies.

And now?

God loves you infinitely and wishes to be able to embrace you.

What’s your answer? Do you believe what you read. Do you want to recognize God in your life as God (“boss”) and start a life with him?

No

God respects your decision. But think about it again.

Maybe

Think about it soon so that everyday life doesn’t get you so wrapped up that you forget it. You can talk to God and ask him to show you if what you read about him is correct. You can read about Jesus in the Bible.

Yes

Congratulations! You made the best decision of your life. Share your decision with God (you can just talk to him – loud or soft. He hears you). I beg your pardon for living so long without him. You may also think of one or more evil acts that you have done. Then ask God for forgiveness. Invite God to „live“ in your life through His Holy Spirit and to help you get to know Jesus better. This is the first step in your new way of life.

And what’s next?

You have taken the first step on a wonderful path with Jesus. Now it is important to „stay tuned“ and this is how it works:

  • Talk to God. Tell him what concerns you. He will answer you too. Sometimes it takes time for us to learn to recognize his voice.
  • Very important! Get the one Bible (preferably a modern translation, e.g. the „New Life Bible“). Read the Bible daily. This is the only way you can get to know Jesus better. The best thing to do is to start with the Gospel of Luke.
  • Find people who are also on the way with Jesus. It’s better together!
  • Tell others about your new path with Jesus and invite them to come with you.
  • If you realize that God wants you to do or not do something in particular, then be obedient. If you read the Bible regularly, you will quickly find out what God likes and what doesn’t. By the way, most things that God doesn’t like are harmful to us anyway …
  • Author: Annette Menzel


    EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

    Advent – Ankunft – wer soll kommen? Auf wen warten wir?

    Vor etwa 2000 Jahren wartete eine schwangere Frau auf die Ankunft ihres Babys. Doch auch viele andere erwarteten die Ankunft dieses Kindes. Denn seit Jahrhunderten hatten Menschen, die einen besonderen „Draht“ zu Gott hatten, diesen besonderen Menschen angekündigt.

    Wer war dieser Mensch, auf den so viele warteten?

    Es war Gott selbst der Mensch wurde. Jesus, der Sohn Gottes genannt.

    Doch warum kam der Sohn Gottes auf die Erde, wo es doch in seinem himmlischen Reich so viel komfortabler ist?

    Aus Liebe! Gott kam als Mensch auf diese Erde, weil er nicht mehr ohne die Menschen leben wollte. Er hat die Menschen geschaffen um mit ihnen in einer innigen vertrauensvollen Beziehung zu Leben. Sie sollten seine Kinder, seine Freunde sein.

    Und wir Menschen?

    Wir interessierten uns nicht für Gott und tun es auch heute oft nicht. Im Gegenteil, wir wollen unabhängig unser eigenes Leben leben und unseren eigenen Willen tun. Daraus folgen viele böse Taten. Wir rebellieren gegen Gott, den Schöpfer und König des Universums und sind so seine Feinde geworden. Wir erkennen Gott nicht als Gott an. Diese Haltung gegenüber Gott und unsere schlechten Taten trennen uns für immer von Gott. Das ist das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann. Doch Gott wollte es nicht dabei belassen. So kam es dass Jesus alle himmlischen Privilegien hinter sich ließ und als Mensch auf diese Erde kam.

    Was tat er hier?

    Jesus zeigte uns mit seinem Leben, seinem Tun und seinen Worten wie Gott ist. Er lebte ein Leben im völligen Gehorsam zu Gott und tat nie etwas Böses. Er machte Kranke gesund, weckte Tote auf und zeigte denen, die verachtet waren Respekt und Annahme. Kein Buch der Welt könnte fassen, was er alles tat um den Menschen Gott bekannt zu machen. Doch Jesus ging noch weiter. Er ließ sich foltern und dann mit Nägeln an ein Holzkreuz nageln. Dort starb er einen qualvollen Tod.

    Warum tat er das?

    Er nahm alle Gleichgültigkeit, Rebellion und die bösen Taten der Menschen auf sich und wurde an unserer Stelle dafür bestraft. Dadurch gab er uns Menschen die Möglichkeit von unserem bisherigen Weg, der immer weiter weg von Gott führt, umzukehren. Wir dürfen wieder zurück zu Gott kommen, wenn wir das wollen. Wir müssen nicht die Ewigkeit ohne Gott verbringen (denn das ist die Hölle!), sondern wir dürfen für immer zu ihm gehören und in seiner Welt leben. Das tat er aus Liebe! Aus Liebe zu Dir und zu mir. Aber Jesus wäre nicht Gott, wenn er tot geblieben wäre! Nacht drei Tagen war sein Grab leer. Jesus ist vom Tod auferstanden. Danach begegneter er verschiedenen Menschen, sprach ihnen Mut zu und erklärte ihnen, was das alles zu bedeuten hatte. Nach einigen Wochen kehrte er dann in den Himmel zurück. Er schickte jedoch seinen Nachfolgern seinen Heiligen Geist, der immer bei ihnen ist und ihnen hilft nach Gottes Willen zu leben und ihn besser kennen zu lernen.

    Auf wen warten wir heute?

    Wir warten auf Jesus. Er wird bald nochmals auf die Erde kommen. Nicht als Kind in einer Krippe, sondern als mächtiger göttlicher König.
    Wir wissen nicht genau wann, doch eines wissen wir. Es dauert nicht mehr lange. Wie gut, wenn man zu den Freunden Jesu gehört, wenn er kommt und nicht zu seinen Feinden.

    Und jetzt?

    Gott liebt Dich unendlich und wünscht sich, dich in seine Arme schließen zu können.

    Was ist deine Antwort? Glaubst du das was du gelesen hast. Möchtest du Gott in deinem Leben als Gott („Chef“) anerkennen und ein Leben mit ihm beginnen?

    Nein

    Gott respektiert deine Entscheidung. Aber denke nochmal darüber nach.

    Vielleicht

    Denke bald darüber nach, damit der Alltag dich nicht so einwickelt, dass du es vergisst. Du kannst mit Gott reden und ihn bitten, dass er dir zeigt, ob das was du über ihn gelesen hast stimmt. Du kannst dich in der Bibel über Jesus informieren.

    Ja

    Gratuliere! Du hast die beste Entscheidung deines Lebens getroffen Teile Gott deine Entscheidung mit (du kannst einfach mit ihm reden – laut oder leise. Er hört dich). Bitte Gott um Verzeihung, dass du so lange ohne ihn gelebt hast. Vielleicht fallen dir auch eine oder mehrere böse Taten ein, die du getan hast. Dann bitte Gott auch dafür um Vergebung. Lade Gott ein durch seinem Heiligen Geist in deinem Leben zu „wohnen“ und dir zu helfen Jesus besser kennen zu lernen. Das ist der erste Schritt auf deinem neuen Lebensweg.

    Und wie geht es jetzt weiter?

    Du hast den ersten Schritt auf einen wunderbaren Weg mit Jesus getan. Jetzt ist es wichtig „dran zu bleiben“ und das geht so:

    • Rede mit Gott. Erzähle ihm was dich beschäftigt. Er wird dir auch antworten. Manchmal dauert es eine Zeit, bis wir lernen seine Stimme zu erkennen.
    • Ganz wichtig! Besorge die eine Bibel (am besten eine moderne Übersetzung, z.B. die „Neues Leben Bibel“). Lies täglich in der Bibel. Denn nur so kannst Du Jesus besser kennen lernen. Am besten Du fängst mit dem Lukas-Evangelium an.
    • Suche dir Menschen, die auch auf dem Weg mit Jesus sind. Gemeinsam geht es besser!
    • Erzähle anderen von deinem neuen Weg mit Jesus und lade sie ein mit zu kommen.
    • Wenn du merkst, dass Gott möchte, dass du etwas Bestimmtes tun oder lassen sollst, dann sei gehorsam. Wenn regelmäßig in der Bibel liest, wirst du ziemlich schnell herausfinden, was Gott gefällt und was nicht. Übrigens sind die meisten Dinge, die Gott nicht gefallen sowieso schädlich für uns…

    Autor: Annette Menzel

    EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Hoffnung – Frieden – Hope – Peace


EN English DE Deutsch

She’s singing like a pro – she’s only 5 years old. No, she’s even better. She’s not interested in vocal technique. She sings as she sings, with her heart: Claire Ryann Crosby
This reminds me of Psalms 8:
Lord, our Lord, how majestic is your name in all the earth!
You have set your glory in the heavens.
Through the praise of children and infants have established a stronghold against your enemies, to silence the foe and the avenger.

Thats here song:
„He give us hope when hope is gone.
He give us strength when we can’t go on.
He gives us shelter in the storms of life.
When there’s no peace in earth there is peace in Christ.
There is peace in Christ.“

There is peace in Christ when we learn from him. Feel the love he feels for us. He bore our guilt (sin). Pay attention to his words. Let them come to life. If we recognize him as he really is, we will find peace in Christ. Let us go with him, through the streets of Galilee to Jerusalem, like broken arms, tear-filled eyes dry. If we live the way he lived, we will find peace in Christ.

Song written by Nik Day: https://www.youtube.com/user/nikdaymusic

Author: Gabriele Wächter

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Sie singt wie ein Profi und ist erst 5 Jahre alt. – Ja, noch besser, denn für sie spielt Gesangstechnik keine Rolle. Sie singt wie sie singt, von Herzen:Claire Ryann Crosby
Das erinnert mich an den Psalm 8:
„Herr, unser Herrscher!
Die ganze Welt spiegelt deine Herrlichkeit wider, der Himmel ist Zeichen deiner Hoheit und Macht.
Aus dem Mund der Kinder und Säuglinge lässt du dein Lob erklingen.
Es ist stärker als das Fluchen deiner Feinde.“

Das ist ihr Lied:
„Er gibt uns Hoffnung wenn wir unsere Hoffnung verloren haben.
Er gibt uns Kraft, wenn wir nicht mehr weiter können.
Er gibt uns Schutz in den Stürmen des Lebens.
Dort, wo es keinen Frieden auf Erden gibt, da gibt es Frieden in Christus.
Es gibt Frieden in Christus.“

Es gibt Frieden in Christus, wenn wir von ihm lernen. Spüre die Liebe, die er für uns empfindet. Er trug unsere Schuld (Sünde). Hab acht auf seine Worte. Lass sie lebendig werden. Wenn wir ihn erkennen, so wie er wirklich ist, dann finden wir Frieden in Christus. Lass uns mit ihm gehen, durch die Straßen von Galiläa nach Jerusalem, erleben wie gebrochene Arme tränen gefüllte Augen trocken. Wenn wir so leben, wie er gelebt hat, dann finden wir Frieden in Christus.

Liedautor: Nik Day: https://www.youtube.com/user/nikdaymusic

Autor: Gabriele Wächter

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Tyler’s special letters – Tyler’s besondere Briefe


EN English DE Deutsch

Tyler’s Ingenious Letters – A True Story

This film is made of the material that life wrote, this film touched me deeply. It is true. It is real. It is encouraging.

Tyler is 9 years old when he was diagnosed with a brain tumor. Suddenly everything is different for the family. Everyone would understand despair, anger, grief, … But Tyler writes letters, very special letters, in his childlike trust. He writes to God and he pours his whole heart out.

„My mom says I’ll be sick for a while, but then I’ll be fine.“ And he’s fine, with God, near, in his world, forever.

Tyler has hope despite the serious illness. – And he gives hope to others.
Tyler knows himself loved, in all the suffering. – He looks beyond his own suffering, looks away, sees the suffering of others and passes on this love.

„When people see how strong and brave you are, they will take a look at their own lives.“

And they do. – The postman Brady gets his letters, but where to put them? God doesn’t have a mailbox. Throw away? No.

The letters are gradually taking effect. They change the life of the postman, who has never delivered so honest, loving and important letters. Tyler’s letters are circling, changing the lives of many people, …

„If we are buried in questions, we can find the answer if we close our eyes and listen. God speaks.“

This life story inspires and encourages. Everyone has a meaningful job
no matter how old or young he is, whether healthy or terminally ill.

Everyone is blessed to be a blessing. – You too! Start …

 

Available as DVD or blue-ray, or watch and stream online. Worth it!

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Tyler’s geniale Briefe  –  Eine wahre Geschichte.

Dieser Film, ist aus dem Stoff gedreht, den das Leben schrieb, dieser Film hat mich tief berührt. Er ist wahr. Er ist echt. Er ist ermutigend.

Tyler ist 9 Jahre alt als ein Gehirntumor diagnostiziert wurde. Plötzlich ist für die Familie alles anders. Jeder hätte für Verzweiflung, Wut, Trauer, … Verständnis. Doch Tyler schreibt in seinem kindlichen Vertrauen Briefe, ganz besondere Briefe. Er schreibt an Gott und dem schüttet er sein ganzes Herz aus.

„Meine Mam sagt, ich werde eine ganze Weile krank sein, doch dann, wird es mir wieder gut gehen.“ Und es geht ihm gut, bei Gott, in seiner Nähe, in seiner Welt, ewig.

Tyler hat Hoffnung trotz der schweren Krankheit. – Und er schenkt anderen Hoffnung.
Tyler weiß sich geliebt, in all dem Leid.  – Er sieht über sein eigenes Leid hinaus, weg, er sieht das Leid der anderen und gibt von dieser Liebe weiter.

„Wenn die Menschen sehen wie stark und tapfer du bist, dann werden sie einen eigenen Blick auf ihr Leben werfen.“

Und das tun sie. – Der Postbote Brady bekommt seine Briefe, doch wohin damit? Gott hat doch keinen Briefkasten.  Wegwerfen? Nein.

Nach und nach entfalten die Briefe ihre Wirkung. Sie verändern das Leben des Postboten, der noch nie so ehrliche, liebevolle und ge-wichtige Briefe ausgetragen hat. Tylers Briefe ziehen Kreise, sie verändern das Leben vieler Menschen, …

„Wenn wir in Fragen begraben sind, können wir doch die Antwort finden, wenn wir die Augen schließen und lauschen. Gott redet.“

Diese Lebensgeschichte inspiriert und mach Mut. Jeder Mensch hat eine sinnvolle Aufgabe,
egal wie alt oder jung er ist, egal ob gesund oder unheilbar krank.

Jeder Mensch ist gesegnet, um ein Segen zu sein. – Auch Du! Fang an…

 

Erhältlich als DVD oder blue-ray, oder online schauen und streamen. Es lohnt sich!

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Hilfe finden

Es gibt 1001 Probleme und genauso oft kann man die Hoffnung verlieren.
Es gibt 1001 Lösungen.

Es gibt jemanden, der alle Macht der Welt auf sich vereint.
Du hast ihn weggesperrt, wie wär’s, wenn Du ihn herauslässt?
Erst dann hat Jesus die Möglichkeit Deine Situation zu wenden.

Du musst nicht auf alles eine Antwort haben.
Du musst nicht alles alleine schultern.
Du bist nicht allein.

Manchmal hilft es schon, wenn man sich Luft machen kann.
Manchmal erkennt man im Gespräch mit anderen die Lösung.
Manchmal tut es gut gemeinsam ein Gebet in den Himmel zu schicken

Sorgen kann man teilen. Rund um die Uhr.
0800/111 0 111
0800/111 0 222
Der Anruf ist kostenfrei.
Telefonseelsorge, wenn die Seele sich Sorgen macht. Inzwischen auch per Email, im Chat oder sogar vor Ort, ganz wie Du willst.

Hilfetelefon. Frauen gegen Gewalt.
Diese Plattform hat sich auf Hilfsangebote und Beratung für Frauen spezialisiert.
08000 116 016 – bundesweit, kostenlos.

 

Du bist nicht allein.
Gott sagt an vielen Stellen und auf unterschiedliche Weisen: Ich bin bei Dir solange sich die Erde dreht. Zum Beispiel:

Fürchte dich nicht, ich stehe dir bei! Hab keine Angst, ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, ich schütze dich mit meiner siegreichen Hand! (Jesaja 41, 10)  Er ist da. Glaub’s und es wird wahr.

 

 

 

What hope can there be? – Welche Hoffnung kann es hier noch geben?


EN English DE Deutsch

What hope can there be?

Lonley. Excluded. – Hope?

Once in a while my husband and I are visiting an older man. We used to live in the same house. He got a stroke, his wife divorced and moved with a younger man. The older, then still younger gentleman, paid her out so she could pay off the property. She underwent contact with the two children, she wanted to live her own life without disturbances. She no longer knows him.

Because of the paralysis that the stroke had left behind, it was no longer possible for him to pursue his profession. He has been a freelancer and suddenly stood before the NOTHING. Right hand  paralyzed, he is dependent on a keeper, he is very poor and lives so called ‚from hand to mouth‘.If you have nothing, you have no friends. If you have nothing, you have no share in social life, because everything costs money.

All the years he fought himself through all the difficulties, somehow.  Lonely, abondened, in a small apartment. The only hope? His sons.

With a completely outdated laptop, for which there is no more virus protection, he went daily to the internet to occasionally discover a tiny bit of his sons lifes – a new photo, a tiny news on facebook. He rejoiced at every little thing he could catch, to share in the life of his sons. He desired to have contact with the two teens. He wished to have a place in their lives, a place in their hearts. After all, he is a loving father. But there was no bridge between them, only a small facebook window through which he could occasionally notice some.

Years went by, the boys grew up and dad grew older. The two young men are conquering the world, while the already diminished life radius of their father becomes even smaller. Once in a while one of the two sons calls occasionally, while the other is completely alienated. Now the elderly man got tired, tired from life’s challenges.

Can one give him hope, though his hopes were not met?

 

Since our last visit, a few days ago, my heart is looking for an answer. And I finally found one.

We all have a free will and can freely decide, but if we carelessly deal with this precious asset, then we can do a lot of damage and inflict injuries that are immensely painful. – The former wife decided to break all the bridges, this must be accepted, but the fact that she has deprived her children and their father of the natural relationship and mutual love, this is something I can’t understand, I’m lost for words.

What hope is there in this sad situation?

You will be seen and understood

God himself is Father, Father of all creation, therefor he can understand this senior, who desires nothing more than having relationship with his children. It is the same with us and God, but we do not care. – Love not answered? God knows how it hurts.

God sees – understands – suffers –  comforts – and even changes hearts, as long as men allows him to do so. And if not? – Then…

BrückeYou are not alone, you belong to someone

God offers to each one a personal relationship, a deep, intimate connection with him that satisfies our longing for belonging and respect. Well, there is a gap between the children or even other people, because a bridge must be built from both sides. And even if it is built, both need to cross the Bridge.

The Bridge between God and us is finished. Jesus bridges everything with his love.

He says: I am the way, the truth, the life. Through me you will come to the Father and he himself will come to you with open arms, because He loves you and forgives. Our Heavenly Father is longing for us. Longing for you. But there is still more …

It is not just about this life, there is still more

What else?

Gad can give us hope that goes beyond this life.

We are going from this life into another dimension, into the heavenly dimension. We are not able to explain it, but it is true: death is not the end. Our body will decay, but the real me will still exist. But where do I belong to?

Whoever entrusts himself to God will also be allowed to live in his new world. When we are connected with him on earth, this connection will not be broken, it will remain and endure forever.

Jesus says: I am the resurrection and the life, whoever confides in me will live, even if he dies.

We are only passing through this life. Sometimes the pass is even, sometimes it’s stony. It will be pleasant to walk, but sometimes steep and dangerous. Life can be beautiful, but sometimes it’s a real challenge. Like a precious Diamond our character will be grinded so that we may become ready to live and reign as sons and daughters of the king of kings.

As we are leaving this planet, a door opens into the world of our Heavenly Father, where we will be living with him in an environment of justice, peace and love, always, without end.

 

Jesus said to her, “I am the resurrection and the life. He who believes in Me, though he may die, yet shall he live.
And whoever lives and believes in Me shall never die. Do you believe this?”
John 11, 26

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Welche Hoffnung kann es in dieser Lebenslage geben?

Einsam. Ausgegrenzt. – Hoffnung?

Seit Jahren besuchen mein Mann und ich immer mal wieder einen älteren Herrn. Wir wohnten früher im selben Haus. Er bekam einen Schlaganfall, seine Frau ließ sich scheiden und zog mit einem jüngeren Mann zusammen. Der ältere, damals noch jüngere Herr, bezahlte sie aus, damit sie die Eigentumswohnung abbezahlen konnte. Sie unterband den Kontakt zu den beiden Kindern, sie wollte ihr eigenes Leben ohne Störungen leben. Sie kennt ihn nicht mehr.

Durch die Lähmungen, die der Schlaganfall hinterlassen hatte, war es ihm auch nicht mehr möglich seinen Beruf auszuüben. Er war selbständig und stand plötzlich vor dem NICHTS. Rechts gelähmt, ist er auf einen Betreuer angewiesen und lebt von der Hand in den Mund. Wenn man nichts hat, hat man auch keine Freunde. Wenn man nichts hat, hat man auch keinen Anteil mehr am gesellschaftlichen Leben, denn alles kostet Geld.

SeniorEr hat sich all die Jahre irgendwie durch’s Leben gekämpft. Einsam, in einer 1-Zimmer-Wohnung. Was ihm Hoffnung gab, waren seine Söhne.

Mit einem völlig veralteten Laptop, für den es keinen Virenschutz mehr gibt, ging er täglich ins Internet, um gelegentlich ein winziges Stückchen vom Leben seiner Söhne zu entdecken – ein neues Foto eine kleine Nachricht auf facebook. Er freute sich über jede Kleinigkeit, die er erhaschen konnte, um Anteil am Werden und Leben seiner Söhne zu haben. Er wünschte sich Kontakt zu den Söhnen. Er wünschte sich in ihrem Leben vorzukommen. Schließlich ist er der Vater. Ein Vater, der sie liebt. Doch es gab keine Brücke zu den Söhnen, nur ein kleines Fenster durch das er gelegentlich etwas von ihnen sehen konnte.

Die Jahre vergingen, die Jungs wurden erwachsen, der Papa älter. Die jungen Männer erobern die Welt, während der ohnehin schon beschnittene Lebensradius des Vaters noch kleiner wird. Einer der beiden telefoniert gelegentlich mit seinem Vater, der andere ist gänzlich entfremdet. Nun ist der ältere Herr scheu, menschenscheu und müde, lebensmüde.

Kann man ihm Hoffnung schenken, obwohl sich seine Hoffnungen nicht erfüllten?

 

Seit dem letzten Besuch vor ein paar Tagen sucht mein Herz darauf eine Antwort. Und ich fand sie schließlich.

Wir haben alle einen freien Willen und können frei entscheiden, doch wenn wir unachtsam mit diesem kostbaren Gut umgehen, dann können wir viel Schaden anrichten und Verletzungen zufügen, die immens schmerzen. – Das die Ex-Frau für sich entschieden hat alle Brücken abzubrechen, muss man respektieren, dass sie aber die Kinder und den Vater der Beziehung und gegenseitigen Liebe beraubt hat, das ist für mich nicht nachvollziehbar, dafür fehlen mir die Worte.

Welche Hoffnung kann es in dieser Lebenslage geben?

Du wirst gesehen uHerznd verstanden

Gott ist Vater, Vater der Schöpfung und er kann diesen älteren Herrn verstehen, der sich nichts sehnlicher wünscht als Verbindung und Beziehung zu seinen Kindern zu haben. Genauso geht es Gott mit uns, ABER wir bemerken es nicht, es ist uns egal. – Gott weiß wie es ist, wenn Liebe nicht erwidert wird.

Gott sieht – versteht – tröstet – leidet mit. Und er kann die Herzen der Menschen verändern, sofern die es zulassen. Und wenn nicht? Dann…

 

BrückeDu bist nicht allein, du gehörst zu jemand Besonderem

Gott bietet jedem eine persönliche Beziehung, eine tiefe innige Verbindung mit ihm an, die unsere Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Achtung stillt. Die Brücke zu den Kindern oder anderen Menschen ist nicht fertig, weil die anderen diese Brücke nicht mit bauen.

Die Brücke hin zu Gott ist fertig. Jesus überbrückt alles mit seiner Liebe.

     Er sagt: Ich bin der Weg, die Wahrheit, das Leben. Durch mich kommt ihr zum Vater, der euch mit offenen Armen entgegen kommt, weil er euch liebt und vergibt. Der Vater im Himmel hat Sehnsucht nach euch. Sehnsucht nach Dir. Doch es gibt noch mehr…

 

Es geht nicht nur um dieses Leben, da kommt noch was

offene türWas Gott noch kann?

Er kann uns Hoffnung geben, die über dieses Leben hinaus geht.

Wir gehen von diesem Leben in eine andere Dimension, in die himmlische Dimension. Wir können es nicht erklären, doch es wahr: Mit dem Tod ist nicht alles aus. Der Körper zerfällt, doch was uns ausmacht existiert weiter.

Wer sich Gott anvertraut, wird auch in seiner neuen Welt leben dürfen. Wenn wir hier auf der Erde mit ihm verbunden sind, wird diese Verbindung nicht abreißen, sie wird bleiben und alles überdauern, in Ewigkeit.

Jesus sagt: Ich bin die Auferstehung und das Leben, wer sich mir anvertraut, der wird leben, auch wenn er stirbt.

Wir sind hier nur auf der Durchreise. Mal ist es eben, mal steinig. Mal ist es angenehm zu laufen, mal steil und gefährlich. Das Leben kann schön sein, aber es ist manchmal eine echte Herausforderung. Unser Charakter wird geschliffen wie ein kostbarer Diamant, damit wir bereit werden als Söhne und Töchter des Königs der Könige zu leben und zu regieren.

Wenn wir von dieser Erde gehen, öffnet sich eine Türe in die Welt des himmlischen Vaters, dort werden wir mit ihm sein, in einem Umfeld von Gerechtigkeit, Friede und Liebe, für immer, ohne Ende.

 

Darauf erwiderte ihr Jesus: »Ich bin die Auferstehung, und ich bin das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, selbst wenn er stirbt.“
Johannes Evangelium 11, 25

Pfeil_nach_obennach oben

Give it a try – Gib ihr eine Chance


EN English DE Deutsch

She speaks our language. She’s full of hope. That makes her so successful.
1.3 Million copies have been sold since publication, she’s been valued by young people and adults.
What I’m talking about? – I’m talking about a classic – „Hoffnung für alle“ („Hope for all“) – one of the best-selling books in the German-speaking world.

Give it a try.


EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Sie spricht unsere Sprache. Sie ist voller Hoffnung. Das macht ihren Erfolg aus.
1,3 Millionen Exemplare wurde seither verkauft und von Jugendlichen, sowie Erwachsenen geschätzt.
Wovon ich rede? – Über einen Klassiker – „Hoffnung für alle“ – eines der meistverkauften Bücher im deutschsprachigen Raum.

Gib ihr ihr eine Chance.

 

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

We set our hope – Wir hoffen auf dich


EN English DE Deutsch

The Lord is my light and salvation, whom shall I fear? Whom shall I be afraid?
I will trust in him.

Great Song!


EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben

Der Herr ist mein Licht und meine Rettung, vor wem sollte ich mich fürchten?
Ich will ihm vertrauen.

Großartiger Song!

EN English DE Deutsch Pfeil_nach_obennach oben