Große Hilfe für kleine Helden

Gemeinsam für kranke Kinder!

Große Hilfe für kleine Helden

Für Kinder ist ein Krankenhausaufenthalt eine sehr belastende Situation, sie können noch viel weniger als Erwachsene verstehen was geschieht und warum. Sie sind verängstigt und überfordert.

Kindern Geborgenheit und Hoffnung schenken – in einem kinderfreundlichen Klinikumfeld, das hat sich der Unternehmer Ralf Klenk auf die Fahne geschrieben. Warum?

Er verlor seinen Sohn als er 11 Jahre alt war. Er hatte Krebs. Die Ärzte und das Pflegepersonal engagierten sich therapeutisch, doch für eine ganzheitliche Betreuung fehlte den Kliniken der finanzielle Spielraum. Um den Alltag mit schwer kranken Kindern zu meistern braucht es mehr als die üblichen Kassenleistungen und genau hier beginnt die „Große Hilfe für kleine Helden“:

Es ist gut, wenn Eltern in der Nähe sein können.

Wenn die Klinik-Clowns vorbeischauen und für eine kurze Zeit das Lachen auf die Station zurück bringen.

Vorlesepaten und Spielpartner vorbeischauen, denen fällt immer etwas gegen die Langeweile ein.

Kunst – Musik – Reittherapie.

Herzenswünsche werden erfüllt.

Es gibt ein virtuelles Klassenzimmer und einen Chat mit Klassenkameraden.

Im Regenbogenland, dürfen die Geschwister des kleinen Patienten spielen und die Zeit vergessen.

Hier wird niemand alleine gelassen, auch in schweren und schwersten Stunden ist jemand da. Kinder- und Jugendhospiz.

Das ist wirklich vorbildlich!

 

 

Wer sich freut wird hat bessere Heilungschancen sagen die Wissenschaftler, das ist erwiesen.
Das steht sogar schon in der Bibel !

Ein fröhliches Herz macht den Körper gesund, aber ein trauriges Gemüt macht kraftlos und krank.
Bibel – Sprüche 17, 22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.