Prisoners for teenagers – Gefangene helfen Jugendlichen

   EN    English    DE    Deutsch

Recently I saw on Stern-TV a report which has touched me very much. – Young people in jail. Young people, who are already known by the Police. Young people who can quickly get on the wrong track. – They encounter prisoners who honestly and openly report on their crimes and what it means to be in jail. They will experience what it means to have no privacy, not to move around freely, …

„Prisoners help teenagers e.V.“ is an initiative launched by a former youth prosecutor. He recognized too late what mistakes he had made, that brought him behind bars. Valuable lifetime he spent in captivity to resign his punishment. Everything would have been avoidable had he not been guided by false motives. Today he helps with his initiative prisoners and vulnerable youth alike. Prisoners can reflect and redress. The young people experience firsthand how it is to be caught 24-7

 

 

Pfeil_nach_obenupward

Kürzlich sah ich im Fernsehen eine Stern-Reportage die mich sehr berührt hat. – Jugendliche im Gefängnis. Jugendliche, die bereits polizeilich bekannt sind. Jugendliche, die schnell auf die schiefe Bahn geraten können. – Sie begegnen Gefangenen, die ehrlich und offen über ihre Straftaten berichten und darüber was es bedeutet im Knast zu sein. Sie erleben was es heißt, keine Privatsphäre zu haben, sich nicht frei bewegen zu können, …

„Gefangene helfen Jugendlichen e.V.“ ist eine Initiative die von einem ehemaligen Jugendstraftäter ins Leben gerufen wurde. Er erkannte zu spät welche Fehlentscheidungen er getroffen hatte und landete hinter Gittern. Wertvolle Lebenszeit verbrachte er in Gefangenschaft, um seine Strafe abzusitzen. Alles wäre vermeidbar gewesen, hätte er sich nicht von falschen Motiven leiten lassen. Heute hilft er mit seiner Initiative Häftlingen und gefährdeten Jugendlichen gleichermaßen. Häftlinge können reflektieren und wiedergutmachen. Die Jugendlichen erleben hautnah wie es ist gefangen zu sein 24-7

 

 

Pfeil_nach_obennach oben

End slavery – Stop Sklaverei


EN English DE Deutsch

Who has money has power. Who has no money is powerless. That’s why…

… poor people are exposed to injustice worldwide, because the legal systems of their country – through police, courts and laws – are not really protect, according to the United Nations study. The fear of being a victim of violence is as common to poor people as the lack of access to clean water and food, medicine or education.

Who has money has power. Who has no money is powerless. That’s why…

… every euro, every penny is well invested in the work of the International Justice Mission. With it many organizations, initiatives and foundations fight against poverty. They provide water, food, medicine, education, microcredit and much more. But in order for people to be able to fully develop their potential – to live independently, they need security through legal protection and a functioning judicial system.
Rescue victims – find offenders – making people strong – strengthening legal systems – these are the four pillars of hope, these are the four pillars on which the work of the International Justice Mission stands, worldwide.

Be a part of it! – More information on –  https://www.ijm.org/slavery

Pfeil_nach_obenupward

Wer Geld hat, hat Macht. Wer kein Geld hat, ist machtlos. Deshalb…

…sind arme Menschen weltweit dem Unrecht wehrlos ausgesetzt, weil die Rechtssysteme ihres Landes – durch Polizei, Gerichte und Gesetze – nicht wirklich schützen, so die Studie der Vereinten Nationen. Die Angst, Opfer von Gewalt zu werden, ist für arme Menschen so alltäglich wie der mangelnde Zugang zu sauberem Wasser und Lebensmitteln, zu Medizin oder zu Bildung.

Wer Geld hat, hat Macht. Wer kein Geld hat, ist machtlos. Deshalb…

…ist jeder Euro, jeder Cent gut in die Arbeit der International Justice Mission investiert. Mit ihr kämpfen viele Organisationen, Initiativen und Stiftungen gegen Armut. Sie stellen Wasser, Nahrung, Medizin, Bildung, Mikrokredite und vieles mehr zur Verfügung. Doch damit Menschen ihr Potential – selbstständig zu leben – tatsächlich voll entfalten können, brauchen sie Sicherheit durch Rechtsschutz und ein funktionierendes Justizsystem.

Opfer befreien – Täter überführen – Menschen stark machen – Rechtssysteme stärken – das sind die 4 Säulen der Hoffnung, das sind die 4 Säulen auf denen die Arbeit der International Justice Mission steht, weltweit.  Sei dabei! – Mehr Infos auf – http://ijm-deutschland.de/

Pfeil_nach_obennach oben

Three year old boy crossed the federal highway


EN     English     DE     Deutsch

Three year old boy crossed the federal Highway

Year 1995. We wanted  to walk with our 2 youngsters in germany Bad Cannstatt. Andre the oldest son  was the fastest by putting on the clothes. In good humor and full of enthusiasm Andre was driving ahead with his vehicle – a children’s tricycle.  At once the enterprising Andre completly was disappeared. Immediately i called the Police and my whole Family. Also neighboring shops and a petrol station was asked to help. First without succes. Only after more hours an employee of the petrol station found the outlier Andre.  The three old Andre unceremoniosly  crossed the federal highway B14. Two trafficlines on the left side and two trafficlines on the right side and in the middle two trafficlines of the tram. Andre want to reach the trainstation. Without protecting hand of god Andre had not survived this trip.

andre

Author: Heidi und Kay Waechter

Pfeil_nach_obenupward

3 jähriger Junge überquerte die Bundestrasse

Im Jahr 1995 wollten wir in Deutschland Bad Cannstatt mit unseren 2 Kindern spazieren gehen. Andre der älteste Sohn war der schnellste beim Anziehen seiner Kleidung. In guter Laune und voller Begeisterung fuhr Andre voraus mit seinem Fahrzeug – ein Dreirad für Kinder. Auf einmal war der umtriebige Andre komplett verschwunden. Sofort rief ich die Polizei und meine ganze Familie. Auch benachbarte Geschäfte und eine Tankstelle wurde gebeten, zu helfen. Zunächst ohne Erfolg. Erst nach mehr Stunden fand ein Mitarbeiter der Tankstelle den Ausreißer Andre. Der drei alte Andre überquerte kurzerhand die Bundesstraße B14. Zwei Straßen auf der linken Seite und zwei Straßen auf der rechten Seite und in der Mitte zwei Gleise der Straßenbahn. Andre wollte den Bahnhof besuchen. Ohne Gottes Schutz hätte Andre diesen Kurzausflug nicht überlebt.

andre

Autor: Heidi und Kay Waechter

Pfeil_nach_obennach oben